Die am häufigsten gestellten Fragen:

F: Worin unterscheiden sich Angeltrainings von gewöhnlichen Guidings?
A: Bei meinen Angeltrainings liegt der Fokus auf dem Vermitteln von Wissen und der praktischen Umsetzung. An bekannten Gewässern werden von mir zwar interessante und fangversprechende Stellen ausgewählt, das wechseln zu allen möglichen Top-Spots um unbedingt einen riesen Fisch zu fangen ist jedoch nicht Sinn und Zweck.

F: Ufer oder Boot?
A: Zurzeit sind die Angeltrainings auf die Uferfischerei beschränkt.

F: Wie lange dauert ein Training?
A: Die Trainingslänge kann individuell gewählt werden. Ob 1-2 Stunden nach der Arbeit, ein ganzer Tag oder ein Wochenende – alles ist möglich. Bei Bedarf und Verfügbarkeit kann die Länge auch während des Trips problemlos verlängert werden.

F: Wie kann man ein Training buchen?
A: Vorerst ist die Buchung eines Termins nur per Email oder Telefon möglich. Auch spontane Verabredungen, zum Teil am selben Tag, sind telefonisch möglich.

F: Kann man auch Angelgeräte leihen?
A: Hochwertiges Angelgerät wird bei Bedarf kostenlos gestellt. Ein Tacklecheck des eigenen Geräts sowie kostenlose Beratung im Vorfeld, während oder nach der Trainings ist ebenfalls inklusive.

F: Kann man dich auch für andere Gewässer buchen?
A: Ja, das Training kann an jedem Gewässer gehalten werden. Eventuell anfallende Anreise-, Übernachtungs- sowie Gewässerkosten sind dabei vom Interessenten zu tragen.

F: Kann man dich auch für Vorträge buchen?
A: Ja absolut. Ob in kleinem Kreis oder für Vereins- und Messevorträge stehe ich gerne zur Verfügung. Vortragsthemen können individuell angepasst werden. Alles weitere auf Anfrage.